Geschäftsmodell

In den vier Geschäftsfeldern werden verschiedene Angebote und Dienstleistungen erzeugt (Output). Der Wertschöpfungsprozess basiert auf sechs Kapitalarten (Input), die der Flughafen nutzt, um neue Werte zu generieren (Outcome).

Kapitalarten

Wählen Sie eine Kapitalart aus, um unsere Wertschöpfung 2021 zu entdecken.

Input

Klicken Sie hier, um zwischen den einzelnen Themenbereichen der Kapitalarten zu wechseln.
    • Flüssige Mittel

      77,7 Millionen €

    • Kreditbestand

      2.322,2 Millionen €

    • Eigenkapital

      2.065,0 Millionen €

    • Gebäude

      Terminals, Büro-/Technikgebäude, Parkhäuser, München Airport Center, Hotels, Logistikzentren

    • Flächen

      Gewerbe- und Grünflächen, zwei Start- und Landebahnen, Vorfelder

    • Verkehrsanbindung

      Autobahnanbindung, S-Bahn, Regional- und Fernbusanbindung, Regionalzuganbindung

    • Qualifikation

      eigenes Weiterbildungszentrum »Airport Academy«

    • Off-Campus

      internationale Management-, Beratungs- und Trainingsleistungen

    • Qualität/Innovation

      InnovationPilot, Bewertung durch Flugreisende

    • Mitarbeitende

      8.693 Beschäftigte im Konzern (ohne Auszubildende, geringfügig Beschäftigte, Leiharbeitnehmer:innen, Praktikant:innen)

    • Arbeitgeber

      Personalaufwand von 419,1 Millionen Euro im Konzern

    • Ausbildung/Personalentwicklung

      20 Ausbildungs- und duale Studienmöglichkeiten

    • Stakeholder

      verschiedene Dialogplattformen (z. B. Website, Social Media), Dialog auf Europa-, Bundes- und Landesebene sowie in München

    • Wertschöpfung

      Standortfaktor für Ansiedlung von Unternehmen in der Region, Beibehaltung und Aufbau von Wirtschaftsbeziehungen

    • Gesellschaftliches Engagement

      Regionalbüro, Flughafenverein

    • Klimaschutz

      Klimaschutzstrategie zur Reduktion von Emissionen

    • Ressourcen

      Abfallvermeidung, verstärktes Recycling und Schließung von Stoffkreisläufen, effizientes Wassermanagement

    • Lärmschutz

      strenge Nachtflugregelung, Fluglärmüberwachung an 16 festen Stationen, zusätzlich freiwillige mobile Messungen

Maßnahmen

    • Sicherung der Liquidität durch vertieftes Liquiditätsmanagement und Schaffung von zusätzlicher finanzieller Flexibilität
    • Fortführung eines strikten Kostenmanagements im Aufwands- und Investitionsbereich
    • Fortsetzung des Programms »Restart«
    • Weiterführung der Bauarbeiten an zwei Bürogebäuden auf dem LabCampus
    • Sanierung der Start- und Landebahnen
    • Fertigstellung des Bahntunnels für den Erdinger Ringschluss
    • Fokus auf digitale Lern- und Lehrmethoden in der Airport Academy
    • 31 aktive internationale Projekte
    • Umsetzung effektiver Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen
    • Fortsetzung der Maßnahmen aus dem Programm »Restart« zur Steigerung der Effizienz und Anpassung der Personalkapazität
    • Weiterführung von Kurzarbeit und Umsetzung erster Maßnahmen aus Notlagentarifvertrag, Freiwilligenprogramme
    • Übernahmeangebot an alle Auszubildenden
    • 12 Einzelmaßnahmen und Investition von weiteren 550.000 Euro in den Klimaschutz
    • Aufbereitung von Enteisungsmitteln und vermehrte Nutzung von Brauch- statt Trinkwasser
    • Erhöhung der lärmabhängigen Landeentgelte
    • kontinuierliche Information der Öffentlichkeit durch Medienarbeit
    • Nachbarschaftsbeirat, Austausch über »Inside Airport – digital«
    • Beschaffung vielfältiger Produkte und Dienstleistungen
    • Unterstützung von Projekten in der Region in den Bereichen Sport, Soziales, Bildung, Kultur und Natur

Outcome kurzfristig

    • Flüssige Mittel

      51,9 Millionen €

    • Kreditbestand

      2.600,8 Millionen €

    • Eigenkapital

      1.815,2 Millionen €

    • Gebäude

      Eröffnung des ersten Bürogebäudes auf dem LabCampus voraussichtlich Mitte 2022

    • Flächen

      Modernisierung und Erhalt der Infrastruktur

    • Verkehrsanbindung

      Verbesserung der Straßen- und Schienenanbindung

    • Qualifikation

      27.400 Teilnehmende an Web Based Trainings

    • Off-Campus

      Ausbau eigener Beratungsexpertise

    • Qualität/Innovation

      • einziger 5-Star-Airport in der EU
      • Zertifikat der ACI World für Engagement gegen Ausbreitung der Pandemie
    • Mitarbeitende

      Strukturelle, organisatorische und personelle Neuaufstellung des Unternehmens

    • Arbeitgeber

      500 Vorruhestandsverträge bei FMG und AeroGround

    • Ausbildung/Personalentwicklung

      247 Auszubildende im Konzern

    • Klimaschutz

      Rückgang der CO2-Emissionen auf 78.340 t

    • Ressourcen

      Recyclingquote des im Enteisungsmittel enthaltenen Glykols bei circa 60 Prozent

    • Lärmschutz

      Ausnutzung des zulässigen Lärmvolumens in der Nacht nur zu 14 Prozent

    • Stakeholder

      Transparenz über Flughafenthemen

    • Wertschöpfung

      • 468 Millionen Euro (netto) Beschaffungsvolumen
      • Sinken der Bruttowertschöpfung durch pandemiebedingten Verkehrsrückgang
    • Gesellschaftliches Engagement

      700 Mitglieder im Flughafenverein

Outcome langfristig

    • Sicherung der Liquidität in den Folgejahren
    • Stabilisierung der Eigenkapitalquote
    • zukünftige wirtschaftliche Erholung abhängig von der weiteren Entwicklung der Pandemie
    • erhöhte Mobilität on- und off-Campus für Mitarbeitende und Flugreisende
    • Positionierung als Innovationsstandort mit effizienter Anbindung an den Schienenpersonenfernverkehr
    • globale Vernetzung des Wirtschaftsstandorts Bayern
    • Know-how-Zuwachs bei Mitarbeitenden
    • erhöhte Effizienz durch Optimierung der Prozesse
    • Steigerung der Aufenthaltsqualität durch Qualitätsoffensive
    • werthaltiges Wachstum außerhalb des Standorts
    • Weiterentwicklung der Unternehmens- und Führungskultur
    • Stärkung Diversity durch Angebot eines vorurteilsfreien Arbeitsumfelds und Commitment in der Charta der Vielfalt
    • Sicherung qualifizierter Beschäftigung in der Region
    • CO2-Neutralität bis 2030
    • Nutzung natürlicher Ressourcen, z. B. durch mehr Fotovoltaikanlagen
    • nachhaltige Mobilität: mehr Elektrofahrzeuge im Fuhrpark, alternative Antriebskonzepte
    • Wahrnehmung als Corporate Citizen durch gesellschaftliches Engagement
    • Bezug von Waren und Dienstleistungen sowie Steuerzahlungen und Sozialabgaben sichern Wohlstand in der Region und darüber hinaus
    • Förderung des Tourismus als einem wesentlichen Wirtschaftsfaktor in Bayern

Unsere Geschäftsfelder

Wählen Sie ein Geschäftsfeld für mehr Informationen aus.

  • Aviation

    beinhaltet als traditionelles Kerngeschäft alle Leistungen im Zusammenhang mit der ordnungsgemäßen Abwicklung des Luftverkehrs am Flughafen München. Das Geschäftsfeld stellt die Infrastruktur und Dienstleistungen für Airline-Kunden und Flugreisende zur Verfügung und vermarktet diese.

    mehr lesen
  • Commercial Activities

    vermarktet die kommerziellen Flächen am Flughafen, verantwortet die Angebote rund ums Parken, die Betreuung von Werbepartnern und das Eventgeschäft. Die Konzerntöchter Allresto und eurotrade stellen als Mieter und Konzessionsnehmer die Produkte und gastronomischen Angebote bereit.

    mehr lesen
  • Real Estate

    entwickelt, betreibt und vermarktet alle Immobilien und Grundstücke des Flughafens, die zum Teil auch außerhalb des Airport-Campus liegen. Bestandssicherung und Grunderwerb für künftige Erweiterungsmaßnahmen gehören ebenso zum Portfolio wie die Verantwortung für die Immobilienstrategie.

    mehr lesen
  • Participations, Services & External Business

    bietet land- und luftseitige Leistungen rund um die Flugzeug-, Passagier- und Frachtabfertigung, Kontroll- und Sicherheitsservices sowie Umzugs-, Management- und Terminalbetriebsleistungen (ORAT) an Flughäfen weltweit.

    mehr lesen

Kapitalarten

Finanzen

Blaues €-Zeichen (Icon)

Eine solide Finanzierung ist Grundlage für die langfristige Ertragskraft, Rentabilität und wirtschaftliche Stabilität des Flughafens München.

Infrastruktur

Lila Flughafentower (Icon)

Die zahlreichen am Flughafen München angebotenen Leistungen sind abhängig von einer funktionierenden Gebäude- und Verkehrsinfrastruktur zur Erschließung und Nutzung der vorhandenen Flächen.

Know-how

Hellgrüne Glühbirne (Icon)

Der Münchner Airport verfügt über viel Know-how – vom weltweit in Beratungsprojekten gefragten Fach-, Prozess- und Organisationswissen bis hin zu Urheberrechten und Copyrights an Flughafensoftware.

Mitarbeitende

Mitarbeiter Daten & Fakten (Infografik)

Entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens sind die Mitarbeitenden. Dementsprechend kommt der Flughafen seinen Verpflichtungen als Arbeitgeber mit besonderer Sorgfalt nach.

Umwelt

Dunkelgrauer Baum mit Baumkrone (Icon)

Der Flughafen München ist sich als Betreiber einer großen Infrastruktur der Verantwortung für die Umwelt bewusst. Ziel ist es, die Auswirkungen auf die Umwelt und Natur so gering wie möglich zu halten.

Gesellschaft

2 hellgraue Sprechblasen (Icon)

Für den Erfolg des Flughafens ist eine gute Zusammenarbeit mit der Region unerlässlich. Eine zentrale Rolle spielt dabei der offene und ehrliche Dialog mit den Anrainergemeinden.

Teilen Sie diesen Bericht auf Social Media: