Flugzeug beim Abflug (Foto)

Neue Zeiten. Neue ziele.

Neue Zeiten

Covid-19 hat das wirtschaftliche Umfeld des Flughafens München tiefgreifend verändert. In einer neuen Normalität gilt es, strategische Antworten auf viel­fältige Herausfor­derungen zu finden.

Wesentliche externe Einflussfaktoren

Intensivierung des Wettbewerbsumfelds

  • Starke außereuropäische Konkurrenz für Flughafendrehkreuze
  • Volatiliät durch globale Krisen

Hohe regulatorische Anforderungen

  • Flughafenbetrieb
  • Standortentwicklung

Verschärfung des Klimadiskurses

  • Maßnahmen zum Klimaschutz

Verhaltensänderungen der Flugreisenden

  • Bewusstsein für Nachhaltigkeit
  • Hohe Dynamik bei Digitalisierung

Zentrale Stakeholder-Erwartungen

Airlines

  • Funktionierende luftseitige Prozesse, reibungslose Abläufe und technische Versorgung
  • Passende und verlässliche Infrastruktur mit Entwicklungspotenzial

Flugreisende und Besuchende

  • Breites Angebot von Destinationen und Verbindungen weltweit
  • Shoppingmöglichkeiten und Gastronomieangebot in den Terminals und im Besucherpark

Mitarbeitende

  • Verantwortungsvoller Arbeitgeber und sichere Beschäftigungsverhältnisse
  • Förderung von Vielfalt

Politik und Behörden

  • Good Governance und Compliance
  • Nachhaltige Unternehmenspolitik

Prognostizierte Entwicklung

Passagierverkehr an deutschen Flughäfen

Quelle: Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.
(Flughafenverband ADV), Dezember 2021

Leitbild 2030

Der Flughafen München erobert seinen Spitzenplatz unter den europäischen Dreh­kreuzen zurück.

Positionierung

  • Wirtschaftlicher Premium-Hub

    Als kunden- und gewinnorientierter Premium-Hub will der Flughafen München Qualität und Service markt- und bedarfsgerecht aus eigener wirtschaftlicher Kraft anbieten sowie mit bewährter Flughafenkompetenz nachhaltige Wert­steigerung am Drehkreuzstandort München sichern.

  • Grüne Mobilitätsdrehscheibe

    Als grüne Mobilitätsdrehscheibe wird das Unternehmen das integrierte und intermodale Mobilitätsangebot auf Land- und Luftseite im Sinne einer effizienteren Infrastruktur- und Ressourcennutzung ausbauen und gemeinsam mit Partnern ökologische Verantwortung übernehmen.

  • Modernes Unternehmen

    Der Flughafen entwickelt sich zu einem flexiblen, leistungs­orientierten und modernen Unternehmen mit wirtschaftlichen, digitalen und werthaltigen Strukturen sowie vielseitigen Perspektiven und Weiterentwicklungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter:innen.

  • Kundenorientierung

    Entscheidungen werden in allen Bereichen konsequent auf Basis der Kundenbedürfnisse getroffen.

  • Anpassungsfähigkeit

    Um für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein, steigert der Flughafen München seine Reaktionsfähigkeit und entwickelt sich zu einer flexibleren und anpassungsfähigeren Organisation.

  • Werthaltiges Wachstum

    Durch die Weiterentwicklung des Produkt- und Dienstleistungs­portfolios sowie durch standort- und luftverkehrsunab­hängigere Diversifikation wächst das Unternehmen werthaltig.

  • Digitalisierung

    Der Flughafen München nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung gezielt, um Nachhaltigkeits- und Produktivitätspotenziale zu heben und Kundenanforderungen zu spezifizieren.

Leitgedanken und Zielstellungen

Der Premium-Hub München wirt­schaftet effizient, begeistert Kunden und wird branchenweit ein Vorbild für nachhaltigen Luftverkehr – ein modernes Unternehmen mit zukunftsfähigen Ver­bindungen.

  • Vorbild in nachhaltiger Infrastruktur

    Der Flughafen München ist branchenweit Vorbild für nachhaltigen Luftverkehr. Langfristig erfolgreich bleibt nur, wer es schafft, konsequent im Sinne der Stakeholder und des Markts zu agieren und nachhaltig zu wachsen: Wirtschaftliche Effizienz ist ebenso maßgeblich wie soziale und ökologische Verantwortung.

  • Moderner Arbeitgeber

    Die FMG ist ein verantwortungsvoller Konzern und fördert den »Change« über alle Hierarchie-Ebenen. Unter attraktiven Beschäftigungsbedingungen versteht die FMG nicht nur eine moderne Arbeits- und Führungskultur, sondern auch die kontinuierliche Qualifizierung und Kompetenzentwicklung der Mitarbeitenden. Dies schließt eine hohe Veränderungsbereitschaft und gegenseitige Motivation ein.

  • Innovativer Wettbewerber

    Das Unternehmen investiert in Innovationen, die sich am Bedarf der Anspruchsgruppen orientieren. Smarte, digitale Lösungen steigern die Anpassungsfähigkeit und differenzieren die Flughafen München GmbH (FMG) vom internationalen Wettbewerb. Die Digitalisierung hilft, Prozesse zu optimieren, die Effizienz zu steigern und auch im Off-Campus-Wachstum neue Erlöse zu generieren.

  • Vertrauensvolle Marke

    Hohe Qualität und wirtschaftlicher Erfolg stehen nicht im Widerspruch, sondern festigen die Positionierung als internationaler Premium-Hub. Diesen Anspruch erleben Flugreisende und Besuchende in einer hohen Aufenthalts- und Prozessqualität. Zu den Partnern pflegt der Airport vertrauensvolle und langfristige Verbindungen. Die Marke sichert Konsistenz, ist handlungsleitend und bietet Orientierung nach innen wie außen.

Neue Ziele

Die strategischen Ziele des Leitbilds 2030 hat der Flughafen München auf seine Geschäftsfeld­strategien herunterge­brochen.

Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit als Premium-Hub sicherstellen und ausbauen

  • Drehkreuzpositionierung mit Systempartner­schaften beibehalten und ausbauen
  • Intrastrukturangebot werthaltig ergänzen, um Chancen im Markt zu nutzen
  • Cargo-/Logistikgeschäft ganzheitlich weiter­entwickeln
  • Effiziente Kostenstruktur und Betriebsabläufe unter Beibehaltung eines marktgerechten ­Qualitäts- und Servicelevels gewährleisten

Wertbeitrag bei sich änderndem Konsumverhalten sichern und steigern

  • Flächeneffizienz optimieren und Frequenz sowie Kaufbereitschaft an Konsumpunkten ver­bessern
  • Kostenstrukturen flexibilisieren und Partner­schaften weiterentwickeln
  • Kund:innen gesamthaft verstehen und kanalüber­greifend einheitlich ansprechen
  • Angebote dynamisch anpassen und Aufent­haltsqualität durch Erlebnisse steigern
  • Mobilität und Verkehrsanbindung für die Kund:innen aktiv mit integrierter Angebots- und Ertrags­steuerung gestalten

Flughafen-Expertise für wert­haltiges Wachstum über den Standort hinaus vermarkten

  • Über Beratung und Management des operativen Betriebs anderer Flughäfen weitere Opportunitäten identifizieren
  • Flughafen-Expertise im Drittkundengeschäft vermarkten, um Chancen für werthaltiges nationales sowie internationales Wachstum und Risikoreduktion zu erreichen
  • Synergien zwischen den Geschäftsbereichen am Standort München für Expertise und Innovation nutzen

Flughafeninfrastruktur absichern und Immobiliengeschäft am Drittmarkt positionieren

  • Infrastruktur modern, bedarfsgerecht und ganzheitlich unterstützen
  • Lebenszyklus- und Anforderungsmanagement kosteneffizient an Entwicklung von Bedarfen anpassen
  • Immobiliengeschäft als Drittkundengeschäft positionieren und effizientes Immobilienmanagement gewährleisten
  • Flexibilität von Infrastruktur erhöhen und Umsetzung beschleunigen
  • Landseitige Verkehrsanbindung optimieren

Teilen Sie diesen Bericht auf Social Media: